Schönheit

Hey liebe Leute, heute, behandelt mein Block das Thema der Schönheit. Nachdem ich in den letzten Monaten politisch kritisch unterwegs war, möchte ich mich wieder den positiv-kraftvollen Themen zuwenden. Das Wahrnehmen der Schönheit um uns herum hilft uns, unsere inneren Stärken zu aktivieren und uns als Teil des Ganzen zu erkennen, vielleicht auch, an höhere Prinzipien zu glauben, vielleicht überhaupt, zu glauben.

Was sagt der Mönch?

„Wirkliche Schönheit hat keine Form, denn sie ist auf einer Ebene, wo es nur Strömungen, Kräfte, und Ausstrahlungen gibt!

Wie das Aussehen eines Menschen auch sein mag, es liegt doch etwas in ihm verborgen, was nie irreführen kann und seine grundlegende Natur offenbart: seine Emanationen, sein Fluidum. Wie schön oder hässlich ein Mensch auch sein mag, ihr werdet euch nicht irren, wenn Ihr fähig seid, seine Emanationen wahrzunehmen, denn sie spiegeln seinen inneren Zustand genau wieder:

Sind seine Emanationen trüb, disharmonisch und schädlich, drücken sie seine Gedanken und Begierden aus; strahlt er Lauterkeit und Licht aus, ist seine Seele schön und erhaben.

Schönheit sollte als ständige Quelle der Bewunderung dienen – man sollte sich nicht auf sie stürzen, um sie festzuhalten oder zu verschlingen, sie sollte nur betrachtet werden. Sie ist dazu geschaffen worden, um den Menschen zu Gott zu führen, um uns einen Anlass zu geben, in hohe Spähren hinaufzuschwingen. Die Schönheit hat mehr Affinität zur Güte als zur Intelligenz, sie ist ein Ausdruck der lebendigen Natur.“

Bevor ich mich verabschiede, gibt es aber noch drei praktische Tipps des Mönches:

„Nicht die äußere, die innere Schönheit sollt Ihr suchen und ihr täglich ein paar Augenblicke widmen: - morgens beim Sonnenaufgang

- beim Anblick der Natur

- beim Abstellen der inneren Mängel“

Bis dann

HMM

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2016  Holger Mantei. Proudly created with Wix.com